Gravur

Gravierter Schmuck

Ein schlecht graviertes Schmuckstück sticht sofort ins Auge. Die Gravur kann den Gegenstand tatsächlich beeinträchtigen, anstatt ihn zu verbessern, und einen Großteil der Schönheit und des Wertes des Stücks zerstören.

Aus dem gleichen Grund schätzen wir alle eine gut gemachte Gravurarbeit, jedoch weiß nicht jeder, wie viel Arbeit und Vorplanung für eine solche Leistung erforderlich sind. Es geht nicht nur um die Auswahl des „richtigen“ oder geeigneten Wortlauts, sondern auch um die richtige Platzierung und Ausrichtung sowie die richtige Auswahl der Schrift.

Mehr über gravierten Schmuck erfahren...
In aufsteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-72 von 81

Seite
pro Seite
  1. XENOX
    Anhänger
    Normalpreis 39,90 € Sonderangebot 35,51 €
  2. XENOX
    Anhänger
    Normalpreis 25,90 € Sonderangebot 23,05 €
  3. XENOX
    Anhänger
    Normalpreis 39,90 € Sonderangebot 35,51 €
  4. XENOX
    Anhänger
    Normalpreis 49,90 € Sonderangebot 44,41 €
  5. XENOX
    Anhänger
    Normalpreis 39,90 € Sonderangebot 35,51 €
  6. XENOX
    Anhänger
    Normalpreis 39,90 € Sonderangebot 35,51 €
  7. XENOX
    Anhänger
    Normalpreis 25,90 € Sonderangebot 23,05 €
In aufsteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-72 von 81

Seite
pro Seite

Ebenso wie es bestimmte Etikette-Regeln für besondere Anlässe gibt, gibt es auch bestimmte Etikette-Regeln für die Position, Ausrichtung und Beschriftung der Gravur bestimmter Schmuckstücke. Betrachten Sie jeden Gegenstand, den Sie eingravieren lassen möchten, zunächst in Bezug auf seine eigene spezielle Gravuretikette, dann in Bezug auf Zweck, Form und verfügbaren Platz. Nicht jeder Artikel hat seine eigenen speziellen Richtlinien für die Gravur, aber für diejenigen, die dies tun, sind die Empfehlungen normalerweise recht spezifisch.

Im Folgenden möchten wir Ihnen passende Schmuckstücke für eine Gravur vorstellen und was dabei zu beachten ist.

Armbänder mit Gravur

Armbänder, insbesondere Armreifen oder Manschettenarmbänder für Frauen, sind sehr beliebte Gravurartikel und können entweder außen oder innen graviert werden. Wenn sich auf dem Stück kein Bereich befindet, der speziell für die Gravur vorgesehen ist, befindet er sich normalerweise auf der Innenseite. Auf einem eher einfachen Armband kann der Kunde jedoch bevorzugen, dass die Gravur auf der Außenseite platziert wird.

Den Mittelpunkt für das Gravurlayout finden Sie, indem Sie den Gesamtumfang des Slip-On-Armbandes in C-Form messen, dann durch zwei teilen. Messen Sie bei einem klappbaren oder ovalen Armband einfach vom Scharnier bis zur offenen Naht, teilen Sie es durch zwei und markieren Sie den Mittelpunkt. Ein Armband, das ein perfekter Kreis ist, stellt kein Zentrierungsproblem dar. Stellen Sie einfach sicher, dass Ihre Nachricht nicht zu weit in die Krümmung hineinragt. Wenn Sie ein Armband auf der Innenseite gravieren, können dieselben Außenmaße verwendet werden. Es geht einfach darum, eine entsprechende Markierung auf der Innenseite des Armbands anzubringen, um sie als Zentrierhilfe zu verwenden. Persönlicher Schmuck und Accessoires für Frauen und Mädchen sind normalerweise in Verbindungsschrift eingraviert, obwohl auch Kursivschrift verwendet werden kann. Druckbuchstaben werden nur selten verwendet, außer auf der Innenseite des Armbands. Monogramme werden im Allgemeinen nur für Armbänder mit breiten Manschetten verwendet, die ausreichend Platz für ein Monogramm bieten. Andernfalls werden Initialen, aufrechte Schrift oder verzierte aufrechte Blockstile bevorzugt.

Charms und Anhänger mit Gravur

Einer der beliebtesten Anhänger ist heutzutage der Babycharm. Viele Kunden bevorzugen den Namen und das Geburtsdatum des Kindes, die auf der Vorderseite des Charms eingraviert sind, während andere den Namen auf der Vorderseite und das Datum auf der Rückseite bevorzugen. Wenn sich jedoch auf der Vorderseite des Charms Details befinden, z.B. gestempelte oder gravierte Gesichtszüge, dann wird die gesamte Gravur normalerweise auf der gegenüberliegenden Seite platziert. Diese Anhänger haben häufig eine unregelmäßige Form und es ist schwierig, die Gravurposition zu verallgemeinern. In der Regel sollten Sie jedoch versuchen, die Gravur so auszurichten, dass sie horizontal angezeigt wird, wenn der Charm an seinem Biegering „hängt“.

Im Allgemeinen werden Jungennamen in Blockform eingraviert, während Mädchennamen in Schriftform geschrieben werden. Sportanhänger und Charms von besonderem Interesse, z.B. Fußball, Tennis, Musik, Kunst usw. sind oft recht klein und haben nur einen begrenzten Gravurraum. In der Regel ist jedoch Platz für einen Vornamen, Initialen und manchmal ein Datum. Diese sind oft in Miniaturschrift oder Block eingraviert.

Gravierte Kreuze

Denken Sie beim Gravieren eines Kreuzes daran, dass die gesamte Gravur normalerweise auf der Rückseite angebracht ist. Manchmal stellt dies ein Problem dar, insbesondere wenn der Name eines Herstellers, ein Kennzeichen oder eine andere Kennzeichnung vorhanden ist, z.B Sterlingsilber auf der Rückseite. Sie sollten jedoch versuchen, einen Weg zu finden, um dies zu umgehen, da es als äußerst unangemessen angesehen wird, auf der Vorderseite eines Kreuzes zu gravieren. Die Gravur kann auf einem oder beiden vertikalen und horizontalen Teilen des Kreuzes angebracht werden. Aufgrund des engen, begrenzten Platzes auf der Rückseite der meisten Kreuze, werden meist Miniaturschriften verwendet.

Gravierte Identifikationsarmbänder

Identifikationsarmbänder enthalten zwei Bereiche zum Gravieren: oben oder außen (normalerweise mit dem Vornamen oder den Initialen der Person) oder unten (für kurze persönliche Nachrichten). Das Hauptanliegen beim Gravieren von I.D. Armbänder ist die Wichtigkeit der korrekten Ausrichtung relativ zum Verschluss, d. h. in welche Richtung die Gravur zeigen sollte. Aus diesem Grund ist es hilfreich zu wissen, ob der Träger Rechts- oder Linkshänder ist oder genauer gesagt, an welchem ​​Handgelenk er das Armband tragen wird. Zum Beispiel tragen sowohl Männer als auch Frauen oft eine Uhr am linken Handgelenk, was normalerweise bedeutet, dass sie wahrscheinlich die ID rechts tragen würden. Identifikationsarmbänder werden häufig mit einer Kette um das Handgelenk befestigt. Bei ordnungsgemäßer Gravur hängt der Verschluss an der Außenseite des Handgelenks (vom Körper weg). Die wichtige Regel, an die Sie sich erinnern sollten, ist, dass die äußere Gravur vom Träger weg und zur Öffentlichkeit zeigen sollte. Die richtige Ausrichtung für darunter eingravierte persönliche Nachrichten ist nicht so spezifisch und hängt hauptsächlich von den individuellen Vorlieben ab. Individuelle Einstellungen bestimmen auch den zu verwendenden Schriftstil. Die meisten Männer und Jungen bevorzugen einen Blockstil oder einen altenglischen Schriftzug während Frauen Schriftzüge bevorzugen.

Gravierte Stifte

Bei Stiften ist die Auswahl an Gravuren in der Regel begrenzt. Viele Stifte enthalten spezielle Bereiche, z.B. abgeschrägte Spitzen oder ein rundes Siegel zum Gravieren. Andere sind im Wesentlichen glatt und müssen auf der Kappe oder dem Lauf eingraviert werden. Sofern der Stift keinen speziellen Bereich zum Gravieren hat, wird die Inschrift normalerweise in Längsrichtung auf der Kappe neben dem Taschenclip platziert. Da Stifte die Verwendung sehr kleiner Buchstaben vorschreiben, besteht die einzige praktische Wahl in Buchstaben zwischen einem Miniaturblock oder einer Schrift.

Ringe mit Gravur

Die Gravur auf der Innenseite von Ringen unterliegt einigen allgemeinen Einschränkungen. Eine ist die Tatsache, dass die meisten Ringe sehr schmal sind und nur eine Linie winziger Gravuren zulassen. Das andere ist, dass sich normalerweise eine Marke oder Markierungen im Ring befinden, z.B die Karatzahl bei Gold oder der Sterlingstempel bei Silber. Wenn der Platz um diese Markierungen herum verwendet werden kann, beträgt die maximale Anzahl von Buchstaben und Leerzeichen für eine Gravurzeile in Schrift oder Block ungefähr 30. Ein breiterer Ring bietet möglicherweise ausreichend Platz für 2 Zeilen oder eine maximale Zeichenanzahl von 60 Buchstaben und Leerzeichen (Blockschrift). Da die Größe der Ringe unterschiedlich ist, handelt es sich bei diesen Zahlen nur um Annäherungen. In Abwesenheit von Markenzeichen ist die normale Position für die Gravur des Innenrings jedoch so, dass die Nachricht am unteren Rand des Ringschafts zentriert ist, d. H. Gegenüber dem Stein.

Es gibt verschiedene Arten von Ringen, z.B. Eheringe, Verlobungsringe, Klassenringe, Baby, Ringe, Siegelringe, Moderinge und Löffelringe. Und obwohl die meisten davon innen eingraviert werden, gibt es einige Ausnahmen. Siegelringe sind speziell für die Gravur von Außenringen konzipiert. Siegelringe werden aufgrund ihres begrenzten Gravurraums normalerweise mit einem einzigen Anfangsbuchstaben oder Monogramm auf der flachen Außenfläche eingraviert. Gleiches gilt für den Löffelring, der häufig als „kleiner Ring“ getragen wird, wobei der Löffelgriff zur Außenseite der Hand und die Gravur zur Öffentlichkeit und vom Träger weg zeigt.

Zurück nach oben