Verlobungsringe

Verlobungsringe im Onlineshop von ELLA Juwelen

Ein Verlobungsring ist eine der wichtigsten Anschaffungen in Ihrem Leben. Er muss persönlich sein, er muss praktisch sein und er muss Ihren Partner Tränen der Freude weinen lassen (nicht Tränen der Enttäuschung). Aber es gibt so viel, das in die Verlobungsring-Recherche einfließt, vom Lernen der 4Cs der Diamantqualität bis hin zum Wissen, wie Sie Ihrem Juwelier alle richtigen Fragen stellen. Dieser vollständige Leitfaden für den Kauf eines Verlobungsrings beantwortet all diese Fragen und mehr.

Mehr über Verlobungsringe erfahren...
In aufsteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

40 Artikel

pro Seite
  1. FJF JEWELLERY
    Ring
    Normalpreis 429,00 € Sonderangebot 343,20 €
In aufsteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

40 Artikel

pro Seite

Grundlagen des Diamantenkaufs für Verlobungsringe

Die Qualität und Ästhetik des Mittelsteins, meistens ein Diamant, wird Ihren Verlobungsring definieren. Aber den perfekten Stein zu finden, erfordert ein gewisses Maß an Bildung, denn wenn es um Diamanten geht, gibt es eine Menge zu lernen. Die "4Cs" sind einer der ersten Begriffe, auf die Sie vielleicht stoßen, wenn Sie mit Ihrer Diamantensuche beginnen. Die 4Cs sind:

  • Farbe (Color)
  • Reinheit (Clarity)
  • Schliff (Cut)
  • Karat Gewicht (Carat)

Das “Gemological Institute of America (GIA)” entwickelte die 4Cs als universelle Methode zur Bewertung der Diamantqualität, die heute von Juwelieren auf der ganzen Welt verwendet wird. Allerdings wurde die ursprüngliche Nomenklatur von den Mitgliedern der WFDB (World Federation of Diamond Bourses) entwickelt und in Antwerpen unter den so genannten IDC-Regeln (International Diamond Council) ratifiziert. Als Käufer lohnt es sich, die 4Cs zu kennen, denn die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie im Gespräch mit Ihrem Juwelier zur Sprache kommen.

Diamantenformen

Die Form eines Diamanten (oft auch als Schliff bezeichnet) ist ein entscheidendes Merkmal jedes Verlobungsrings. In diesem Kapitel werfen wir einen tieferen Blick darauf, warum die Form ein entscheidender Faktor für Ihren Ring ist.

Rundgeschliffene Diamanten

Rundgeschliffene Diamanten sind vielleicht die beliebteste Form auf dem Markt. Sie haben ein zeitloses und elegantes Aussehen und eines, das die Lichtbrillanz des Steins maximiert. Rund geschliffene Diamanten werden normalerweise mit 58 Facetten geschliffen. Sie machen derzeit etwa 70 % der weltweit verkauften Diamanten aus.

Diamanten im Smaragdschliff

Diamanten im Smaragdschliff sehen ganz anders aus als runde Steine. Die Stufenschliffe, die die große flache Oberfläche des Steins begrenzen, die sogenannte "Tafel", erzeugen ein einzigartiges Aussehen und beeinflussen, wie das Licht mit dem Diamanten interagiert. Einschlüsse" (die Elemente, die den Reinheitsgrad eines Diamanten bestimmen) sind bei Diamanten im Smaragdschliff leichter zu sehen, weshalb diese Form am besten für hochwertige Steine geeignet ist.

Diamanten im Princess-Schliff

Wie rund geschliffene Steine haben auch Diamanten im Princess-Schliff eine vielseitige Form, die gut zu vielen Fassungsstilen passt. Steine im Princess-Schliff haben oft einen niedrigeren Preis pro Karat als andere Diamantformen, da beim Schleifen nur wenig Abfall anfällt. Ihr Preis kann auch von der Symmetrie des Steins beeinflusst werden, wobei leicht rechteckige Schliffe weniger teuer sind als perfekte Quadrate.

Diamanten im Ovalschliff

Der oval geschliffene Diamant ist eine Variation des runden Schliffs und besitzt ähnliche Lichtbrechungseigenschaften. Diese Diamantenform kann durch ihr gestrecktes Erscheinungsbild die Illusion von mehr Größe vermitteln.

Diamanten im Birnenschliff

Wie oval geschliffene Diamanten können birnenförmige Steine aufgrund ihrer länglichen Spitze die Illusion einer größeren Fläche erzeugen. Die Symmetrie wird bei birnenförmigen Diamanten als besonders wichtig angesehen.

Diamanten im Marquise-Schliff

Marquise geschliffene Diamanten unterscheiden sich geringfügig von Steinen im Birnenschliff und haben ein fußballähnliches Aussehen. Dies ist ein weiteres Beispiel für eine schmale und längliche Form, die den Eindruck eines größeren Steins vermitteln kann.

Diamanten im Herzschliff

Herzförmige Diamanten können ein einzigartiges und modernes Aussehen erzeugen. Wie Birnen- und Marquise-Schliffe beruhen auch Herzdiamanten auf Symmetrie. Dieser Diamantschliff funktioniert am besten bei größeren Steinen; bei kleineren Diamanten kann die Herzform schwer zu erkennen sein.

Diamanten im Kissenschliff

Diamanten im Kissen-Schliff sind eine klassische Form, die dem quadratischen Schliff ähnelt, aber eine abgerundete Kante hat. Traditionelle Versionen des Cushion-Schliffs können recht schwer wirken, aber modernere Interpretationen sind oft raffinierter.

Asscher-Schliff-Diamanten

Steine im Asscher-Schliff haben eine ähnliche Form wie Diamanten im Smaragd-Schliff, da sie beide eine große ebene Fläche (oder Tafel) und Stufenschliffe haben. Und wie bei Steinen im Prinzessschliff sind Diamanten im Asscher-Schliff am begehrtesten, wenn sie ein symmetrisches Quadrat bilden.

Diamanten im Radiant-Schliff

Diamanten im Radiant-Schliff wurden in den 1980er-Jahren als Kombination aus einem Stein im Kissen- und Prinzessschliff populär. Diese Diamanten können in ihrer Form variieren, mit eher länglichen Rechtecken oder quadratischen Steinen, entweder mit abgerundeten oder quadratischen Kanten.

Verlobungsring Fassung

Die Diamantfassung bezieht sich darauf, wie der Mittelstein am Rest des Rings befestigt wird. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Juweliere dies erreichen, und jede von ihnen ist als Fassungstyp bekannt. Bei der beliebten Zackenfassung zum Beispiel wird der Diamant in eine Metallschale gesetzt und von Zacken, auch Kralle oder Korb genannt, gehalten.

Neben der Form des Diamanten ist die Fassung des Steins eines der wichtigsten Merkmale, die das Gesamtbild Ihres Rings bestimmen. Wenn sie gut gemacht ist, kann die Fassung das Potenzial Ihres Diamanten maximieren und seine Brillanz verstärken. Wenn sie jedoch schlecht gemacht ist, oder wenn die gewählte Fassung nicht gut zur Form des Diamanten oder sogar zum Ringmetall passt, kann Ihr Ring sein echtes Potenzial nicht erreichen.

Krabbenfassung

Wenn Sie sich einen Verlobungsring vorstellen, denken Sie wahrscheinlich an eine Krallenfassung. Dies ist der beliebteste Stil von Verlobungsringen und hat eine zeitlose Eleganz. Krallenfassungen können einen Stein größer und brillanter erscheinen lassen, indem sie den Diamanten anheben und das Licht, das seine Oberfläche erreicht, maximieren. Dies ist eine sehr sichere Fassung, da sie den Stein festhält, während gleichzeitig eine kleine Leiste in den Schaft der Kralle geschnitten ist, die den Diamanten in der Fassung selbst einschließt.

Lünettenfassung

Lünettenfassungen sind aufgrund ihrer Vielseitigkeit und ihres modernen Stils ebenfalls sehr beliebt. Die umrandete Kante einer Kesselfassung ist großartig, um das Risiko des Hängenbleibens und der Beschädigung des Diamanten zu reduzieren. In manchen Fällen kann diese Fassung einen Stein entweder kleiner oder größer erscheinen lassen, je nachdem, wie viel Metall verwendet wird, um den Stein zu umgeben und wie nah die Schultersteine am Mittelstein liegen.

Pavé-Fassung

Pavé-Fassungen beziehen sich auf die kleineren Steine, die das Ringband und nicht den Mittelstein bedecken. Sie bieten eine beeindruckende Lichtwiedergabe und können den Mittelstein schön ergänzen. Allerdings kann die Größenänderung bei Pavé-Ringen schwierig sein, daher sollten Sie diese stilistische Entscheidung nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Zurück nach oben